Monatsarchiv: September 2013

Wir fielen durch helle Tage und vergaßen die Zeit

    Wir ließen die hellen Tage hinter uns, in denen wir leicht durch die Minuten und Stunden gesprungen waren, uns im Kreis immerzu nur um uns selbst gedreht hatten, in unserer winzigen, fest abgesteckten Welt zwischen Évis Garten, dem … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Ein Heute und kein Morgen

September Es kommt eine Zeit da hat die Sonne alle Arbeit getan Die Äpfel sind rot Die Birnen sind gelb und die Marktfrauen rufen Pflaumen schöne Pflaumen Es kommt eine Zeit da wird die Sonne müde und immer kleiner So … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Nachbereitung

Das grausam vorgetragene Lied war immer noch mit Abstand die beste Leistung, die die CDU in letzter Zeit vervorgebracht hat. Die Toten Hosen zum CDU-Gesang „Tage wie dieser“   Na liebe FDP, wie fühlt es sich an, wenn der befristete … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare

Vernünftige Alternative für Deutschland

Herr Janosch, wen sollen wir nun zum Kanzler wählen? Wir müssen Wondrak wählen. Wenn es besser werden soll. Und Wondrak wählt Frau Luise, denn Luise ist sehr schön – auch Schönheit ist wichtig. Oder etwa nicht? gefunden im ZEIT-Magazin Nr. … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Du mußt jetzt fort

Dreistufige Drohung Du willst jetzt gehen? Das sag ich dem Mond! Da hat sich der Mond im Großen Wagen verladen, der fühlt mit mir, weißzahnig ( …)   Sarah Kirsch   Wenn Sie wüssten, wie viel Arbeit es mich gekostet … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Die Nacht streckt ihre Finger aus

Sie sagen, die schlimmste Situation, in die Sie noch kommen können, sei Ihre Todesstunde. Empfinden Sie es als erniedrigend, sterben zu müssen? REICH-RANICKI: Ich finde das Wort „erniedrigend“ falsch. Es ist nicht erniedrigend, es ist schrecklich. Warum? REICH-RANICKI: Weil das … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare

In den Alleen hin und her

  Z   Herbsttag Herr, es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß. Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren, und auf den Fluren lass die Winde los. Befiehl den letzten Früchten, voll zu sein; gib ihnen noch zwei südlichere Tage, … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen