Monatsarchiv: August 2013

Schnarchlektüre

Dies ist kein Buch, das man mit leichter Hand beiseite legt. Man muss es schon mit aller Kraft in die Ecke schleudern. Dorothy Parker Advertisements

Bewerten:

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

A letter from Fred

Das Green Shoe Studio aus Peoria in Illinois hatte einen Singer/Songwriter-Contest ausgerufen, um talentierte Künstler aus der Region kennenzulernen. Das Ganze sollte über YouTube laufen. Eines Tages aber lag ein Brief von Fred in der Post: Der 96-jährige hatte vor … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Ich hatte einst ein schönes Vaterland

Es gibt Tage, an denen ich nicht nach Amerika will. Dann möchte ich in O´Riordan´s Reisebüro gehen und meine fünfundzwanzig Pfund zurückverlangen. Ich könnte warten, bis ich einundzwanzig bin und Malachy mitkommen kann, damit ich wenigstens einen Menschen in New … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Etwas Besseres als den Tod

Helle Aufregung herrscht in unserer Straße. Anwohner stehen in Grüppchen und fuchteln erregt mit den Händen. Die Gerüchteküche hat schockierende Meldungen: unsere Stadt sucht händeringend nach Unterkünften für Asylbewerber und just in unserer seit den Sommerferien geschlossenen Grundschule sollen Flüchtlinge … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare

Und draußen waltet die Tüchtige

                          John Sloan_Woman´s Work   Das Hemmed Kennst du das einsame Hemmed? Flattertata, flattertata. Der’s trug, ist baß verdämmet! Flattertata, flattertata. Es knattert und rattert im Winde. Windurudei, … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Es stürzt ihn mitten aus der Bahn

Ich weiß, warum wir versuchen, die Toten am Leben zu halten: Wir versuchen, sie am Leben zu halten, um sie bei uns zu behalten. Ich weiß auch, daß, wenn wir selbst leben wollen, irgendwann der Punkt kommt, an dem wir … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Im Moor

Wie freue ich mich, mein Ziel erreicht zu haben, und um ganz der Landschaft anzugehören; oft kann ich mich in meinem Glück gar nicht finden. Otto Modersohn_18 Mai 1887 Die Heimkehr zu unseren Birken war lieblich, alles unter dem sanften … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen