Blasse Tage

Oda Krogh_50

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Oda Krogh_Am Kristianiafjord, Japanische Laterne, 1886

 

 

Blasse Tage

Alle unsre blassen Tage

Türmen sich in stiller Nacht

Hoch zu einer grauen Mauer.

Stein fügt immer sich an Stein.

Aller leeren Stunden Trauer

Schließt sich in die Seele ein.

 

Träume kommen und zerfließen

Gleich Gespenstern, wird es Tag.

In uns bleibt das ewig zage

Fassen nach den bunten Scherben,

Und im Schatten blasser Tage

Leben wir, weil wir nicht sterben.

Mascha Kaléko

Advertisements

Über perlengazelle

Ich komme: aussem Pott. Ich bin: eine Rechenknechtin, Erbsenzählerin, Randfichte, Sitzriesin, Heinzelmännin. Ich mag: Woody Allen, Mascha Kaléko, Rilke, Siri Hustvedt, Vilhelm Hammershøi, Hannes Wader, Ludwig Hirsch, Kimmo Joentaa, Professor Boerne, Meryl Streep, Dr. Eddie „Fitz“ Fitzgerald, Walt Kowalski, den Ruhrpott-Humor, lesen, schreiben, rechnen, Föhr, Kaffee, Katzen … ... und ... und ... und ... mails an perlengazelle@web.de
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s