Verlöschendes Ich

Helene Schjerfbeck_Self Portrait 1884-5Helene Schjerfbeck_ Self Portrait 1912

 

 

 

 

 

 

 

1884/1885

 

 

 

 

 

 

 

1912

 

Helene Schjerfbeck_Selbstportrait schwarzem Mund  19391939

Helene Schjerfbeck_Self-Portrait with Red Spot, 1944Helene Schjerfbeck_An Old Painter 1945

 

 

 

 

 

 

 

1944

 

 

 

 

1945

 

 

Wo ich jetzt selten Kraft habe zu malen, habe ich mit
einem Selbstportrait begonnen, weil mein Modell dann stets verfügbar ist, nur ist es nicht immer so lustig, sich selber zu sehen.

Wenn man nun diese Lust zu malen hat – warum wird sie einem durch ständige Krankheiten genommen? In 50 Jahren keinen gesunden Tag. Man ist so müde vom Kampf – möchte sich setzen und nur ein kleines müdes, Strümpfe strickendes Wesen sein. Aber dann lockt die Kunst wieder – und doch ist es eine Frechheit, meine Arbeit Kunst zu nennen.

Helene Schjerfbeck (1882 – 1946)

Advertisements

Über perlengazelle

Ich komme: aussem Pott. Ich bin: eine Rechenknechtin, Erbsenzählerin, Randfichte, Sitzriesin, Heinzelmännin. Ich mag: Woody Allen, Mascha Kaléko, Rilke, Siri Hustvedt, Vilhelm Hammershøi, Hannes Wader, Ludwig Hirsch, Kimmo Joentaa, Professor Boerne, Meryl Streep, Dr. Eddie „Fitz“ Fitzgerald, Walt Kowalski, den Ruhrpott-Humor, lesen, schreiben, rechnen, Föhr, Kaffee, Katzen … ... und ... und ... und ... mails an perlengazelle@web.de
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Verlöschendes Ich

  1. Naomi schreibt:

    Das sind ja großartige Portraits. Und obwohl ich doch bisher meinte, ich würde mich unter den Kollegen gut auskennen, muss ich gestehen, dass ich von Helene Schjerfbeck bisher noch nie etwas gesehen oder gehört habe. Sie ist eine große Künstlerin.

    Gefällt mir

  2. perlengazelle schreibt:

    Ja, die Porträts sind beeindruckend. Es gibt ungefähr 40 dieser Selbstportäts.
    Helene Schjerfbeck hätte dir hier und da begegnen können. Sie war ab und an unseren wunderbaren Malerrätzeln … 😉

    Gefällt mir

    • Naomi schreibt:

      Oij, liebe Gazelle – an die „Malerrätzel“ kann ich mich zwar noch sehr gut erinnern, aber leider nicht an Helene Schjerfbeck. 😉 Ich habe diese großartige Malerin bei FB gerade meinen Kollegen ans Herz gelegt. Danke noch mal für den Tipp – und für deine Postkarte … 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s