Blassblaues bleu mourant

Großes Geburtstagsblaublau mit Reimzeug und Assonanz

In der R-Mitage,

Da hängt ein blauer Page,

Da hängt er, im Lasso:

Er stammt von Picasso.

Wer hängt ihn ab?

Das Papperlapapp.

Wo tut es ihn hin?

Nach Neuruppin.

In den Kuchen.

Da könnt ihr ihn suchen.

Da könnt ihr ihn finden,

bei den Korinthen

aus der époque bleue,

links von der Kö,

rechts von der Düssel,

in einer blauen Schüssel.

er hockt auf der Kante

Und schwört aufs Blümerante.

Paul Celan

Advertisements

Über perlengazelle

Ich komme: aussem Pott. Ich bin: eine Rechenknechtin, Erbsenzählerin, Randfichte, Sitzriesin, Heinzelmännin. Ich mag: Woody Allen, Mascha Kaléko, Rilke, Siri Hustvedt, Vilhelm Hammershøi, Hannes Wader, Ludwig Hirsch, Kimmo Joentaa, Professor Boerne, Meryl Streep, Dr. Eddie „Fitz“ Fitzgerald, Walt Kowalski, den Ruhrpott-Humor, lesen, schreiben, rechnen, Föhr, Kaffee, Katzen … ... und ... und ... und ... mails an perlengazelle@web.de
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Blassblaues bleu mourant

  1. Elvira schreibt:

    Früher mochte ich solche Dichtung nicht, heute schreibe ich manchmal selber so. Es hat so etwas leichtes, macht Schmunzeln und bringt einen dazu, sich nicht allzu ernst zu nehmen.

    Gefällt mir

  2. perlengazelle schreibt:

    Celan hat neben seinen Gedichten über das jüdische Schicksal auch zahlreiche gereimte Sprachspielereien und Wortakrobatiken geschrieben. Wollte sie eigentlich nicht veröffentlichen. Die meisten entstammen seinem Nachlass. Er hat allerdings zu Lebzeiten doch einige in einer Anthologie (Günter Bruno Fuchs „Die Meisengeige“) erscheinen lassen. Das zeigt seine Zwiespältigkeit im Umgang mit seinem seinem Werk.
    Ein Gedicht über die Modefarbe Blau in der Kunst Picassos Blaue Periode), die bald Verdruss hervorrief. Man beachte die Doppeldeutigkeit – blümerant leitet sich ab von dem französischen Wort „bleu mourant“, was übersetzt „blassblau“ – eigentlich „sterbendes Blau“- heißt. Blümerant sagt man, wenn einem elend zu Mute ist.

    (Deutschlandfunk – Lyrikkalender)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s