Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne

Jetzt hab ich´s also getan. Ein blog eröffnet.

Nach langem Überlegen.

Mit einem beklommenen Gefühl. Man stelle sich vor, es liest niemand.

Mit einem mulmigen Gefühl. Man stelle sich vor, es wird gelesen.

 

Ambivalent nennt man das wohl. Sowohl als auch. Als ob man in einem Traum nackig ist. Aber in Wirklichkeit ist man angezogen. Oder umgekehrt.

 

 

 

Worum es hier geht?

1. Um´s Schreiben.

Über das wahnsinnige Alltägliche.

Über haarsträubende Abenteuer und hanebüchene Gestalten.

Lustiges, Trauriges, Atemstockendes.

Alles wirklich und wahrhaftig passiert. Oder erstunken und erlogen.

Das zu erkennen bleibt dem Leser überlassen.

2. Um´s Lesen.

Ich lese. Gern und viel.

Und liebe Büchersendungen. Und Buchkataloge. Dem Feuilleton der Zeitung gilt mein erster Griff. Den Wirtschaftsteil entsorge ich dagegen ungelesen.

Nirgends werde ich so ruhig wie in Büchereien. Fast wie beim Meditieren. Jedenfalls stelle ich mir das so vor.

3. Um´s Kochen

Ja, lieber Leser, auch das muss sein. Ich kann`s zwar nicht, aber das mit großer Begeisterung.

Noch lieber lese ich Kochbücher, Kochblogs. Kochzeitschriften. Ich inhaliere sie geradezu. Und stelle mir vor, ich kochte ein Gericht nach. Mach ich aber meistens nicht.

Am liebsten sehe ich anderen beim Kochen zu. Das hat den Vorteil, dass die eigene Küche sauber bleibt. Und es setzt auch nichts an. In meinem Alter ist das wichtig.

4. lasse ich mir noch offen. Man weiß ja nie, was der Tag noch bringt und wem die Stunde schlägt. Apropos, ich liebe Todesanzeigen. Und Bekanntschaftsannoncen. Manchmal bedingt eins das andere. Oder das andere das eine. Das wäre dann 4. Vielleicht.

Danach kommt nichts mehr …

 

 

 

Neugierig?

 

Dann lassen wir uns zusammen auf ein neues Abenteuer ein – auf meinen Schreibblock.

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne.

 

 

Advertisements

Über perlengazelle

Ich komme: aussem Pott. Ich bin: eine Rechenknechtin, Erbsenzählerin, Randfichte, Sitzriesin, Heinzelmännin. Ich mag: Woody Allen, Mascha Kaléko, Rilke, Siri Hustvedt, Vilhelm Hammershøi, Hannes Wader, Ludwig Hirsch, Kimmo Joentaa, Professor Boerne, Meryl Streep, Dr. Eddie „Fitz“ Fitzgerald, Walt Kowalski, den Ruhrpott-Humor, lesen, schreiben, rechnen, Föhr, Kaffee, Katzen … ... und ... und ... und ... mails an perlengazelle@web.de
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne

  1. Johanna Seewald schreibt:

    – und ich mag…..perlengazelle!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s